Biografie

Aufgewachsen in Erlenbach und Hirzel, Gymnasium und Theologiestudium in Zürich, Diplomausbildung Journalismus am MAZ in Luzern. Heute als freie Autorin schriftstellerisch tätig, schreibt für Kinder und Erwachsene. Seit Anfang 2018 Teilzeitpfarrerin (30%) in Horgen. Ist zudem Mutter von drei (fast) erwachsenen Kindern. Engagiert sich freiwillig in der Autonomen Schule Zürich (ASZ).

Früher arbeitete sie bei Brot für alle, schrieb Artikel für Tages-Anzeiger, Wendekreis und Zürichsee-Zeitung sowie Kindergeschichten für die Zeitschrift Kiki, war Redaktorin beim Zürcher Kirchenboten, interkulturelle Beraterin beim Schweizerischen Arbeiterhilfswerk, Lehrerin für Religion & Kultur sowie Betreuerin in einem Durchgangsheim für Asylsuchende.

Für das journalistische Projekt «Simbabwe: Leben mit Aids/HIV» wurde Katharina Morello mit dem Medienpreis der Stiftung Christoph Eckenstein ausgezeichnet.

Ist Mitglied der «Autorinnen und Autoren der Schweiz» (AdS).